Vogelfamilien

Wer ist Fuzzy-Woozzi, der das britische System durchbrach und für Kipling berühmt wurde?

Pin
Send
Share
Send
Send


  • Ver
  • Ver código
  • Historial
  • Más


El Moscón sudanés. Se lo conoce con el nombre científico de Anthoscopus punctifrons, una especie de ave paseriforme de la familia Remizidae que vive en África, siendo el miembro de la familia que más habita al norte. Sudán es un país muy extenso, y sin lugar a dudas cuenta con una bonita fauna que Observar.

Geheimnisvoller Fuzzy-Wuzzi

Naja, eigentlich nicht er, sondern sie. In Kiplings Vers gibt es eine Personifizierung eines ganzen Volkes (oder genauer eines Stammes) unter dem Spitznamen, den die Briten ihm gaben.

Für Ihre Gesundheit, Fuzzy, für den Sudan, Ihr Land,
Erstklassiger, nackter Ungläubiger, du warst ein Krieger im Kampf!
Für die Gesundheit von Fuzzi-Wuzzi,dessen Kopf ist ein Haufen:
Verdammter schwarzer Bettler, du hast die britische Formation durchbrochen!

Hier sind die gleichen Fuzzi-Wuzzi. Treffen:

Dies sind die Krieger des sudanesischen Hadendoah-Stammes mit charakteristischen Frisuren "Schock für Schock" und charakteristischen geraden Kaskar-Schwertern. Schwerter verherrlichten auch Kipling, aber aus irgendeinem Grund beschrieb er sie als zweihändig:

Er hat nie eine Zeitung gesehen,
Ich habe Siege nicht mit Medaillen gefeiert,
Also werden wir Ihnen sagen, wie weit
Schlag mit seinem Zweihandschwert!
Er stürzte auf seinem Kopf aus den Büschen
Mit einem Schild wie eine Sargdecke -
Nur ein Tag ist dieser Zirkus fröhlich,
Und der arme Tommy ist nicht sein eigenes Jahr.

Eigentlich ist "Fuzzi-Wuzzi" ein ironischer Spitzname, den die Briten diesem sudanesischen Stamm gegeben haben. Kann als "haarig" oder sogar "Fotzen" übersetzt werden. Komisch, oder?

Aber das Schwert ist überhaupt nicht lustig.

Dies ist ein Nachkomme der Schwerter der Kreuzfahrer, die bis zum 20. Jahrhundert in Nordafrika lebten. Es wurde sowohl von Negern als auch von mehr nordarabischen Stämmen benutzt. Für afrikanische Verhältnisse ist es eine internationale Sache und im Gegensatz zu vielen anderen afrikanischen Schwertern ziemlich funktional. Mehr als.

Kaskara ist die Nationalwaffe der Bewohner des Sudan, des Tschad und einiger Stämme Südägyptens (wo das Siedlungsgebiet der Araber noch nicht begonnen hat). Aus Sicht der Europäer waren die meisten Kaskaren (im 19. Jahrhundert) von geringer Qualität, und außerdem sieht die Geometrie des Schwertes etwas unnatürlich aus - es ist zu lang, um mit einer Hand gehalten zu werden, und zu breit - aber das sind doch Kleinigkeiten. Hadendoos "haarige" waren ziemlich gut darin, sie zu hacken.

Ja, der Sudan war ein sehr rückständiges Land. Trotzdem gelang es den Schwertkämpfern 1885, als ob sie aus dem Mittelalter stammten, wirklich, den britischen Infanterieplatz zu durchbrechen.

Dies gelang übrigens nicht jedem Kürassier-Regiment.

Legendärer Durchbruch

Am 17. Januar 1885 wurde die 1.400 Mann starke Kolonne von General Stuart von rund 13.000 Sudanesen angegriffen, hauptsächlich aus Hadendoah. Die Briten bildeten einen Infanterieplatz mit Pferden und Kamelen in der Mitte, der auf der einen Seite mit vier leichten Kanonen und auf der anderen Seite mit einem schweren Maschinengewehr von Gardner verstärkt war.

Aber die mechanischen Komponenten des Maschinengewehrs verstopften schnell mit Sand, und er verstummte, nachdem er nur 70 Schüsse abgegeben hatte. In diesem Sektor brach der "Fuzzi-Wuzzi" durch, nachdem er die Maschinengewehrmannschaft zerhackt hatte. Aber sie konnten nicht auf dem Erfolg aufbauen: Es gab Kamele auf dem Platz, die allein aufgrund ihrer Existenz den offensiven Impuls von Hadndoa zurückhielten. Die Briten bauten schnell wieder auf, erschossen diejenigen, die durchgebrochen waren, und schlossen die Lücke in der Verteidigung.

Das Schlachtfeld blieb schließlich bei den Briten. Das Verhältnis der Opfer war selbst in der Nähe unvergleichlich: 76 britische Soldaten wurden von den Schwertern und einigen Steinschlössern der Sudanesen getötet, und etwa tausend Haddendoa wurden mit Kugeln und Splittern gezählt.

Aber Tatsache ist Tatsache, meine Herren. Der Schlag auf die Nase des arroganten britischen Löwen war fest. Einige "Köpfe" haben es geschafft, das zu tun, was fast niemand sonst auf der Welt tun konnte.

Und was! Antidiluvianische Schwerter und Schilde, die von den Kreuzfahrern des ersten oder dritten Feldzugs stammten.

Für Ihre Gesundheit, Fuzzy, in Erinnerung an diejenigen, mit denen Sie befreundet waren,
Wir würden sie zusammen trauern, aber unsere Gräber sind unzählig.
Aber die Anzahl ist gleich - wir werden schwören, obwohl wir die Bibel öffnen:
Mögen Sie mehr verloren haben als wir, Sie haben das britische System niedergeschlagen!

Lebensraum

Se lo puede encontrar en zonas de matorral y sabanas de Sahel, así como regiones adyacentes. Suele vivir en zonas semidesérticas, aunque recibe ese nombre, también wohnen in Camerún, Burkina Faso, Tschad, Eritrea, Mali, Mauretanien, Níger, Nigeria, Senegal, Sudán und Sudán del Sur.

Beschreibung

Especie de menor tamaño, de unos 7-8 cm, pesa alrededor de 8 Gramm. Kein Präsens dimorfismo sexuell en su plumaje que allowa diferenciar los sexos. Se caracteriza por tener la cabeza de un color verde oliva, con la zona del rostro un poco amarilla combinada con blanco. La espalda es del mismo tono verde oliva, pero las plumas de las alas y la cola son de un color negro, con los bordes en verde oliva. Las partes inferiores, la garganta y el pecho son de un blanco cremoso. En la zona inferior de la cola puede tener breve presencia de plumas marrones. La base del pico es blanca, con la punta en color negro, igual que sus patas. El pico es puntiagudo, lo que le permite picotear los frutos para conseguir alimento. Es ist eine besondere Bastante, die sich aus dem Sabemos Bastante Poco zusammensetzt. So nido lo construye en la rama de uno de estos árboles, teniendo una forma de cesta que cuenta con un agujero en la parte superior que sirve como entrada Por norma general, es la hembra quien construye el nido, utilizando ramas y pelo de animal mezclado con musgo y barro. Kein Heu viel mehr Informationen über die Ernährung, sondern auch über die Ernährung der Insekten und die Anzahl der Insekten, die in der Lage sind, die Bilder zu erhalten. La época de reproducción depende de la zona en la que se encuentre, pudiendo darse entre mayo y junio. La hembra, tras poner los huevos, será quien los incube por un periodo de dos semanas.

Referenzen

1. BERNIS, F, DE JUANA, E, DEL HOYO, J, FERNÁNDEZ-CRUZ, M, FERRER, X, SÁEZ-ROYUELA, R, SARGATAL, J (2009). "Nombres en castellano de las aves del mundo empfehlenswert für die Sociedad Española de Ornitología (Decimotercera parte: Orden Passeriformes, Familias Remizidae a Laniidae)." Ardeola. Handbuch der Vögel der Welt (Madrid: SEO / BirdLife.

2. Madge, Steve (2008), "Family Remizidae (Penduline-)", en Josep, del Hoyo, Andrew, Elliott, David, Christie, Handbuch der Vögel der Welt. Band 13, Penduline-to-Shrikes, Barcelona: Lynx Edicions.

Pin
Send
Share
Send
Send